Coelogyne Orchideen pflegen – Teil 2

Coelogyne cristata. Foto: Orchideengarten

In diesem Beitrag dreht sich alles um die Pflege von Coelogyne Orchideen. Die Gattung Coelogyne ist mit ihren besonderen, oft hängenden Blütenständen ein wahrer Blickfang. Sie umfasst etwa 200 Arten, die in Asien beheimatet sind. Diese fühlen sich in nahezu allen Temperaturzonen wohl – vom heißen Tieflandklima der pazifischen Inseln bis zu den kühlen Bergregionen des Himalaya.

Anzeige

Grob lassen sich Coelogyne Orchideen bei der Pflege in drei Gruppen unterteilen:

  1. Coelogyne, die es ganzjährig warm und feucht mögen
  2. Coelogyne, die sich ganzjähirg mit etwas weniger Wärme zufrieden geben
  3. Coelogyne, die es im Winter gerne kühl mögen

Ich möchte dir in diesem zweiten Teil der Coelogyne Pflegeserie die Pflege der Coelogyne des kühl-temperierten Temperaturbereiches näherbringen. Pflegeinformationen zu Coelogyne des warm-temperierten Temperaturbereichs (Gruppe 1 und 2) findest du im ersten Teil der zweiteiligen Serie.

Coelogyne des kühlen Bereiches – welche sind das?

Damit du eventuell schon beim Orchideenkauf erkennen kannst, welche Coelogyne Orchideen diesem Pflegetyp zuzuordnen sind, nenne ich dir ein paar Beispiele von Arten, die zum temperiert-warmen Kulturbereich unter den Coelogyne gehören

  • Coelogyne cristata
  • Coelogyne hololeuca
  • Coelogyne flaccida
  • Coelogyne candoonensis
  • und ihre zahlreichen Kreuzungen

Die Liste ist natürlich nicht vollständig. Im Zweifel befrage gerne deinen Orchideenhändler des Vertrauens, ob die ausgewählte Pflanze zur warm-temperierten oder zur kalten Fraktion gehört.

Anzeige

Welche Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind für diese Coelogyne ideal?

Wie du sicher schon vermutest sollten die Coelogyne des kalt-temperierten Bereiches möglichst kalt kultiviert werden. Das heißt konkret: Im Sommer 15-21° C und im Winter 10-13° C.

Kurzfristig vertragen die Arten aber im Sommer auch höhere Temperaturen. Und im Winter halten sie für kurze Zeit Tiefstwerte von bis zu 5° C aus. Eine Luftfeuchtigkeit von 60 bis 75 % und viel frische Luft ist dabei für Coelogyne ideal.

Bei Hitze gehören Coelogyne ins Freie

Ist die Coelogyne zu lange für sie zu hohen Temperaturen ausgesetzt hört sie auf zu wachsen. Wenn es im Sommer richtig heiß wird kannst du deine Coelogyne wenn möglich ins Freie stellen. Ein halbschattiger Platz ist für die ideal. Da hat sie es in jedem Fall kühler als einem aufgeheizten Innenraum.

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Coelogyne draußen viel Licht bekommt. Und das braucht sie auch, denn sie ist eine lichthungrige Orchidee und verträgt diffuses Sonnenlicht sehr gut. Von etwa Oktober bis Anfang März kann sie auch im direkten Sonnenlicht stehen, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen.

Verfärben sich die Blätter rötlich-gelb war es aber zu viel des Guten. Dann solltest du die Orchidee unbedingt auf einen weniger sonnigen, aber trotzdem hellen Platz umstellen.

Im Herbst, spätestens ab September, braucht die Coelogyne es dann auf jeden Fall kalt. Denn nur so wird sie zur Blütenbildung angeregt. Die häufigste Ursache, wieso Coelogyne der kühlen Fraktion nicht blühen, ist eine fehlende oder zu spät begonnene Kälteperiode.

Coelogyne hololeuca. Foto: Orchideengarten

So gießt und düngst du deine Coelogyne richtig

Coelogyne sind sehr anfällig für Fäulnis. Gieße sie deshalb besonders zu Beginn der Vegetationsperiode im Frühling nur vorsichtig. Im Sommer, wenn das Wachstum so richtig losgeht, braucht die Coelogyne dann richtig viel Wasser. Reduziere die Wassergaben dann im Herbst wieder und halte deine Coelogyne im Winter am trockensten. Gieße sie so oft, dass die Bulben ganz leicht schrumpfen.

Sobald du bemerkst, dass deine Coelogyne mit dem Wachstum loslegt, kannst du sie ohne Probleme alle zwei bis drei Wochen mit Orchideendünger in der vollen auf der Verpackung angegebenen Konzentration düngen. Gieße zwischendurch aber auch immer mit ungedüngtem Wasser, um die überschüssigen Salze aus dem Orchideensubstrat auszuschwemmen.

Hat der Spätsommer eingesetzt kannst du deine Coelogyne in geringerer Konzentration und nur noch alle drei bis vier Wochen. Jetzt eignet sich ein Dünger, der speziell auf dei Blütezeit von Orchideen zugeschnitten ist. Im Winter kannst du die Düngergaben komplett einstellen.

Anzeige

COMPO Orchideen Wasser, Anwendungsfertig, Nährstoffreich und kaliumarm, 1 Liter

Price: 10,01 €

1 used & new available from 10,01 €

Substral Orchideen Nahrung - 250 ml

Price: 7,99 € (31,96 € / Liter)

11 used & new available from 3,97 € (15,88 € / Liter)

BioTrissol® Neudorff® Orchideen-Dünger, 250 ml

Price: 8,91 €

2 used & new available from 8,86 €

Ruhezeit und Blütezeit der Coelogyne

Die Hauptblütezeit der Coelogyne reicht von Dezember bis Februar. Sie fällt zusammen mit einer sehr ausgeprägten Ruhezeit. Das bedeutet, dass etwa von November bis Ende Februar die Bulben leicht schrumpfen.

In dieser Zeit kannst du, wie bereits beschrieben, das Gießen und Düngen auf ein Minimum reduzieren und musst die Orchidee unbedingt kühl halten, damit sie Blüten ausbildet.

Nach der Ruhezeit kannst du die Coelogyne über Nacht mit ihrem Topf in einen Eimer Wasser stellen. Dann können sich die geschrumpften Bulben wieder mit Wasser füllen. Wichtig ist, dass sie danach wieder gut abtrocknet. Denn sonst droht Fäulnis.

Wie erkenne ich Neutrieb oder Blütenansatz an Coelogyne?

Eine Besonderheit bei Coelogyne Orchideen ist, dass du erst recht spät erkennst, ob es sich bei einem neu wachsenden Pflanzenteil um einen Neutrieb oder doch um einen neuen Blütenansatz handelt. Im frühen Stadien sehen die beiden nämlich nahezu identisch aus.

Du musst also ein wenig Geduld haben. Wenn der Trieb weiter wächst erkennst du dann irgendwann die Unterschiede und kannst ihn eindeutig zuordnen.

Ich wünsche dir viel Freude mit deiner Coelogyne und hoffe, meine Pflegetipps verhelfen dir zu einer tollen Blütenpracht! Schreibe mir deine Fragen und Anmerkungen gerne als Kommentar unter diesen Beitrag.

Deine Jessica

Anzeige

Pokugiardini, Orchideen-Substrat, reine Kokoschips, 10 Liter

Price: ---

0 used & new available from

Seramis Ton-Granulat für Orchideen, Spezial-Substrat, 7 Liter

Price: 9,99 €

12 used & new available from 7,95 €

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.