Wirksame Tipps zur Orchideenpflege im Jahreslauf: März

Der März ist da und damit ein arbeitsreicher Monat für alle Orchideenfreunde. In meiner Serie “Orchideenpflege im Jahreslauf” geht es  weiter mit vielen Tipps und Tricks zur Orchideenpflege im ersten Frühlingsmonat des Jahres.

Anzeige

Vorsicht: Sonne!

Im März erwacht auch die noch so trägste Orchidee wieder zu neuem Leben. Sie kann gar nicht anders, denn die Tage sind jetzt wieder deutlich länger und mitunter zeigt sich auch die Sonne schon recht intensiv.

Die ist auch gleich das erste wichtige Stichwort. Durch den langen und dunklen Winter – dieses Mal war er sogar besonders dunkel – ist deine Orchidee an Sonnenlicht nicht mehr gewöhnt.

Auch wenn sie im Herbst direkte Sonne problemlos vertragen hat reagiert sie zu Beginn des Frühlings im März sehr empfindlich auf direktes Sonnenlicht. Gewöhne sie also unbedingt langsam daran und schattiere wenn nötig das Fenster, sollte die Orchidee der direkten Mittagssonne ausgesetzt sein. Sonst gibt es ganz schnell unschönen und schwächenden Sonnenbrand.

9 Kommentare

  1. Hallo Jessica,

    ich habe eine Vanda die ist 9 Jahre alt und hat bereits 3 Kindel, eines ist schon sehr groß und hat bereits geblüht.
    Ich möchte gerne das große Kindel abmachen, aber irgendwie trau ich mich nicht. Vielleicht kannst du mir einen Rat geben. Danke für deine tollen Tips.
    Liebe Grüße Ingrid

  2. Danke für den Informativen Beitrag. Gerade jetzt neigt man dazu, die Sonne zu unterschätzen. Ich werde es auf jeden Fall beherzigen.

  3. Liebe Jessica, gerade die Tage habe ich mich gefragt, was ich meinen Orchideen zuliebe tun könnte. Deine eben eingetroffenen Tipps erweisen sich als willkommenen Dienst, für den ich mich wieder einmal herzlich bedanken möchte!
    Mit lieben Grüssen aus der Schweiz
    Rosi

      • Hallo Jessica,

        Eine meiner Orchideen hat kleine schwarze Punkte auf den Blättern. Ich gehe von einem Pilz aus. Jetzt hatte ich gelesen, man solle sie mit einem Zimt-Wasser-Gemisch bestreichen, das ist ca. 3 Wochen her, getan hat sich nichts.

        Hast du vielleicht eine Behandlungs-Idee? Soll ich ein Mittel kaufen oder es nochmal mit Zimt probieren und vielleicht geduldiger sein?
        Es scheint ihr soweit gut zu gehen, sie blüht wie wahnsinnig.

        Vielen Dank und Liebe Grüße

        Nadja

        • Hallo Nadja,

          vielen Dank für deinen Kommentar. Das könnte in der Tat ein Pilz sein. Schädlinge hast du nicht gesehen, richtig? Wichtig ist, dass du verhinderst, dass andere Pflanzen angesteckt werden. Also die Orchidee schön separat stellen wenn möglich. Gegen Pilze und auch Viren kann man ansonsten meiner Erfahrung nach wenig machen. Solange es der Orchidee gut geht und sie weiter wächst und blüht ist es ja vielleicht halb so wild?! Zimt kann ansonsten nicht schaden, vielleicht hast du damit bei längerer und häufiger Behandlung Erfolg. Berichte gerne weiter. Ich drücke die Daumen!

          Viele Grüße
          Jessica

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.