Phalaenopsis Double Shot: Jede Blüte ein Unikat

Phalaenopsis Double Shot

Teile diesen Beitrag

Einer meiner liebsten Neuzugänge dieses Jahres ist meine Phalaenopsis Double Shot. Ich habe sie zusammen mit mehreren weiteren Orchideen im Januar 2024 bei Orchideen Lucke (Werbung ohne Auftrag) bestellt. Sie war dort als blühstark angegeben. Umso erfreuter war ich, dass sie gleich mit zwei knospigen Blütentrieben bei mir ankam.

Anzeige

Kreuzungspartner und Vermehrungsmethode

Die Phalaenopsis Double Shot ist gekreuzt aus Phalaenopsis Helga Lukassen x Phalaenopsis speciosa. Während es sich bei Phalaenopsis speciosa um eine Naturform handelt, ist Phalaenopsis Helga Lukassen eine Primärhybride, also aus zwei Naturformen gekreuzt. Phalaenopsis Helga Lukassen ist eine Hybride aus Phalaenopsis tetraspis und Phalaenopsis amabilis.

Kein Wunder also, dass mir das Ergebnis so gefällt. Denn ich bin ein großer Fan von Phalaenopsis speciosa (Synonym tetraspis) und ihren Hybriden. Und die kommt bei der Phalaenopsis Double Shot gleich in beiden Elternteilen vor.

Vermehrt wurden die bei Lucke angebotenen Double Shots mittels Samen. Das macht es spannend, denn bei Sämlingen streut das Blütenbild. Das heißt, dass jede Orchidee anders blühen kann, je nachdem, welche Erbinformationen sie jeweils von den Elternteilen mitbekommen hat.

Pflege von Phalaenopsis Double Shot

Meine Phalaenopsis Double Shot kam wie erwähnt schon knospig bei mir an. Sie sitzt in einem 9 cm Topf mit Sphagnummoos und hat eine große Wurzelmasse. Ich habe sie in einem fensterlosen Zimmer unter künstlichem Pflanzenlicht stehen. Dort bekommt sie etwa 10 bis 12 Stunden am Tag Licht und es ist je nach Jahreszeit 18 bis 24 Grad warm.

Gewässert wird sie immer dann, wenn das Substrat komplett abgetrocknet und der Topf entsprechend leicht ist. Gedüngt wird sie jetzt zur Wachstumszeit etwa bei jedem zweiten Wässern.

Phalaenopsis Double Shot

Blütezeit der Orchidee

Die Orchidee kam Anfang des Jahres an zwei Blütentrieben knospig zu mir und hat dann auch sehr bald erst mit einer und am Ende mit mehreren Blüten gleichzeitig geblüht. Etwa Anfang Mai ist dann die letzte Blüte vetrocknet und abgefallen.

Nun bastelt die Orchidee fleißig an einem neuen Blatt, das mittlerweile schon über 10 Zentimeter lang ist. Die beiden Blütentriebe sind weiterhin grün und aktiv und zeigen auch vorne schon Ansätze von Knospen. Ich gehe deshalb stark davon aus, dass im Laufe des Jahres noch Nachschub an Blüten kommt.

Anzeige

Das mag ich besonders an Phalaenopsis Double Shot

Diese Orchidee ist zwar eine meiner neuesten, aber jetzt schon eine meiner allerliebsten. Und das hat gleich mehrere Gründe. Zum einen ist sie absolut wüchsig und unkompliziert.

Ihr macht es nichts aus, auch einmal ein oder zwei Tage länger auf Wasser zu warten. Die Knospen sind alle aufgegangen, auch das kenne ich von manchen Orchideen anders, wenn sie per Paket neu zu mir kommen.

Besonders angetan haben es mir aber natürlich die Blüten selbst. Ich mag sowohl die Form als auch die Struktur, das Muster und die Farben. Der Clou: Bei Phalaenopsis Double Shot – wie bei vielen Phalaenopsis tetraspis-Hybriden – ist jede Blüte ein Unikat. Denn die roten Streifen sehen immer etwas anders aus. Das macht es umso spannender.

Ich freue mich jetzt schon auf die nächsten Blüten dieser tollen Orchidee! Wie gefällt sie dir? Hast du vielleicht auch eine? Oder hast du Fragen? Dann hinterlasse mir gerne einen Kommentar unter diesem Beitrag.

Folge mir gerne auch auf Facebook, Instagram, Pinterest, TikTok und YouTube und abonniere meinen Newsletter!

Kennst du schon den neuen Orchideenfans Shop? Einfach auf das Banner klicken und stöbern.

Teile diesen Beitrag

Schließe dich 1.195 anderen Abonnenten an. Ich halte deine Daten privat und teile sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies meine Datenschutzerklärung.
Datenschutz *

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Impressum | Datenschutz