Paphiopedilum Joyce Hasegawa: Ein Frauenschuh mit Potenzial

Teile diesen Beitrag

Heute möchte ich dir einen meiner Neuzugänge vorstellen, den ich jetzt schon mehr als schick finde: Die Frauenschuh-Orchidee Paphiopedilum Joyce Hasegawa. Wo ich sie her habe, aus welchen Arten diese Primärhybride gekreuzt ist, wie ich sie pflege – das und vieles mehr erfährst du in diesem Beitrag.

Anzeige

Herkunft und Kreuzungsparter

Bei diesem Frauenschuh handelt es sich um eine Primärhybride, die aus den Naturformen Paphiopedilum emersonii und Paphiopedilum delenatii gekreuzt wurde. Die Züchter schreiben über diese Kreuzung: „Wir haben diese Kreuzung unter Verwendung überlegener Eltern von emersonii und großen, wohlgeformten delenatii album gemacht – letzteres bedeutet wahrscheinlich, dass die Blüten dieser Nachkommenschaft heller sein werden als bei der klassischen Kreuzung.“ (Quelle: Orchidweb.com, übersetzt aus dem Englischen mit DeepL)

Kleines i-Tüpfelchen: Diese Orchidee sieht nicht nur wunderschön aus (sowohl Blüten als auch Blätter), sondern ihre Blüten duften auch ganz dezent süßlich-blumig. Am intensivsten ist der Duft tagsüber. Einfach mal die Nase ranhalten. Herrlich!

Hauptblütezeit von Paphiopedilum Joyce Hasegawa

Paphiopedilum Joyce Hasegawa hat seine Hauptblütezeit jetzt im Frühling und Sommer, teils beginnt sie auch schon im Winter. Aktuell kannst du diese Hybride deshalb auch in vielen Orchideengärtnereien blühend kaufen. Ich habe meinen Schuh von Orchideen Wichmann in Celle (Werbung).

Tipp: Wenn du die Orchidee knospig statt voll aufgeblüht kaufst, hast du länger etwas von ihren Blüten. Gilt natürlich nicht nur für diese, sondern auch für jede andere Orchidee.

Standort meines Paphiopedilum Joyce Hasegawa

Dieser tolle Frauenschuh ist seit exakt zwei Wochen bei mir. Er steht zusammen mit mehreren anderen Frauenschuhen etwa 50 bis 60 Zentimeter entfernt von einem Fenster, das bis zur Mittagszeit Sonne hat.

Das passt gut, denn geflecktlaubige Frauenschuhe wie dieser brauchen beziehungsweise vertragen tendenziell etwas mehr Licht, während die Frauenschuhe mit einfarbigem Laub auch mit weniger Licht gut klarkommen.

Anzeige

So pflege ich mein Paphiopedilum Joyce Hasegawa

Aktuell wässere ich meine Frauenschuhe, die alle in gröberer Rinde (Affiliate-Link*) stehen, etwa alle fünf bis sechs Tage. Dazu nehme ich mir die Töpfe einzeln zur Hand und lasse so lange zimmerwarmes Wasser durch das Substrat laufen, bis der Topf sich ausreichend schwer anfühlt. Anschließend gut abtropfen lassen und wieder zurück an ihren Platz. Fertig :-).

Gedüngt wird etwa bei jedem zweiten bis dritten Wässern mit Orchideendünger (Affiliate-Link*), den ich ins Wasser mische und dann ebenfalls durchlaufen lasse. Tendenziell könntest du aber auch bei jedem bis jedem zweiten Wässern düngen.

Hinweis: Anders als beispielsweise Phalaenopsis-Orchideen sollte das Substrat bei Frauenschuhen nie komplett durchtrocknen. Bestenfalls ist immer noch ein klein wenig Restfeuchte vorhanden, wenn du sie das nächste Mal wässerst.

Impressionen der Blüten und Blätter

Nachdem ich dir die wichtigsten Informationen dazu gegebene habe, wie diese tolle Orchidee zu mir gekommen ist und wie ich sie pflege, dürfen jetzt natürlich auch ein paar Bilder nicht fehlen. Einfach durchklicken, anschauen und genießen:

Mein Fazit

Eine sehr hübsche Frauenschuh-Kreuzung, die sich bisher bei mir als pflegeleicht erwiesen und fleißig beide Knospen, die sie bei Ankunft hatte, nacheinander geöffnet hat. Ich bin gespannt, wie es mit ihr bei mir weitergeht. Fragen? Dürft ihr mir sehr gerne jederzeit in die Kommentare schreiben.

Bis dahin
Eure Jessica

Folge mir gerne auch auf Facebook, Instagram, Pinterest, TikTok und YouTube und abonniere meinen Newsletter!

Kennst du schon den neuen Orchideenfans-Shop? Einfach auf das Banner klicken und stöbern.

* Es handelt sich um einen Affiliate-Link, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalte ich eine Provision. So unterstützt du meine Arbeit. Für dich ändert sich dabei nichts.

Teile diesen Beitrag

Schließe dich 1.203 anderen Abonnenten an. Ich halte deine Daten privat und teile sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies meine Datenschutzerklärung.
Datenschutz *

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Impressum | Datenschutz