Kurz erklärt: Wann blühen Orchideen?

Teile diesen Beitrag

Orchidee, wann blühst du denn? 🌺

Manchmal hat es den Anschein, dass um einen herum alle Orchideen jederzeit prächtig blühen und nur die eigenen Exemplare auf der Fensterbank sich der Blütenpracht verweigern.

Wirst du auch oft ungeduldig, wenn deine Orchidee einfach nicht mehr blühen mag? Da bist du sicher nicht alleine. Ich bekomme regelmäßig Anfragen von genervten bis verzweifelten Orchideenfans mit Fragen wie „Wann blüht meine Orchidee denn endlich wieder?“ oder „Was mache ich falsch, dass sie nicht blüht?“.

Blühen alle Orchideen mehrmals im Jahr

Heute möchte ich dich deshalb beruhigen. Zwar blühen einige Orchideen, vor allem hochgezüchtete Multihybriden (was es mit diesem Begriff auf sich hat, das erfährst du hier), das ganze Jahr hindurch und oft auch schnell hintereinander. Viele andere Orchideen haben jedoch mehr oder weniger feste Hauptblütezeiten. Einige blühen deshalb nur einmal im Jahr zu einer ganz bestimmten Jahreszeit.

Auf meinem Blog habe ich dir in einem eigenen Beitrag zu diesem Thema die Hauptblütezeiten der 24 beliebtesten Orchideengattungen zusammengefasst. So kannst du dich darauf einstellen, wann deine Orchidee bei guter Pflege das nächste Mal blüht und bist dadurch vielleicht ein bisschen weniger ungeduldig.

Anzeige

Wann ist eine Orchidee blühfaul?

Wenn du einen Tipp suchst, wie du eine blühfaule Orchidee zur Blüte anregen kannst, schau mal in diesen Beitrag. Als blühfaul bezeichne ich persönlich Orchideen, die mehr als 1 bis 1,5 Jahre nicht mehr geblüht haben. Alles andere bewegt sich in der normalen Zeitspanne. Hier ist dann einfach nur Geduld gefragt.

Wie lange blühen Orchideen?

Neben der Häufigkeit der Blüte gibt es bei Orchideen auch Unterschiede darin, wie lange sie am Stück blühen. Ich habe hier eine Phalaenopsis-Multihybride stehen, die ungelogen seit mehr als 1,5 Jahren durchgehend blüht. Sie bildet an ihrem bestehenden Blütentrieb vorne immer wieder neue Knospen, die schon aufgehen, bevor die alten Blüten verblühen.

Sowas nennt man dann auch Revolverblüher. Der Frauenschuh Paphiopedilum Pinocchio ist ein weiteres gutes Beispiel für Orchideen, bei denen die Blüten wie aus der Pistole geschossen kommen.

Blühdauer von wenigen Tagen bis zu mehreren Jahren

Genauso habe ich hier aber auch Orchideen, die von der ersten sich öffnenden Blüte bis zur letzten verwelkenden nur wenige Wochen blühen. Und es gibt sogar Orchideen, die blühen nur wenige Tage und verwelken dann auch schon wieder. Ein Beispiel hierfür sind Stanhopea-Orchideen.

Neben der Genetik der Pflanze können auch äußere Umstände dazu führen, dass sie deutlich kürzer blüht als erwartet. So zum Beispiel, wenn sie nach dem Kauf oder später in der Wohnung zu lange kalter Zugluft ausgesetzt ist. Auch trockene und zu warme direkte Heizungsluft gefällt vielen Orchideen nicht.

Fazit: Jede Orchidee blüht anders

Wie häufig und wie lange eine Orchidee blüht, hängt von ganz vielen Faktoren ab. Anfänger:innen können ihre Orchidee mit der richtigen Pflege in der Regel sehr leicht wieder zur Blüte bringen. Hier ist oft nur ein wenig Geduld gefragt, wenn es mal etwas länger dauert.

Bist du Anfänger:in mit Orchideen? Dann schau gerne in meine 7 wichtigsten Tipps zur Orchideenpflege für Anfänger:innen. Und wenn du Fragen hast, schreibe einfach einen Kommentar unter den Beitrag.

Bis dahin
deine Jessica


Teile diesen Beitrag

Schließe dich 1.195 anderen Abonnenten an. Ich halte deine Daten privat und teile sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies meine Datenschutzerklärung.
Datenschutz *

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Impressum | Datenschutz