3 Tipps zur Orchideenpflege im Dezember ❄

Teile diesen Beitrag

Der letzte Monat des Jahres ist angebrochen und ich liefere dir meine drei wichtigsten Tipps zur Orchideenpflege im Dezember.

Anzeige

Tipp 1: Fenster putzen

Du möchtest dir und deiner Orchidee zeitgleich etwas Gutes tun? Dann putze deine Fenster! Denn so kommt von dem raren Sonnenlicht im Dezember deutlich mehr bei dir und deiner Orchidee an. Da Licht im Winter wirklich Mangelware ist, solltest du also unbedingt den Putzlappen schwingen.

Und wenn du einmal dabei bist, befreie auch gleich deine Orchidee selber von eventuell auf den Blättern abgelagertem Staub. Denn auch das erhöht die Rate an Sonnenlicht, die die Pflanze mittels des Chlorophylls in ihren Blättern zu Energie umwandeln und schlussendlich ins Wachstum und die Blütenbildung stecken kann.

Wenn die Sonne im Dezember dann doch mal scheint, solltest du die Gelegenheit nutzen und die Fenster weit aufreißen. Orchideen lieben bekanntlich frische Luft. Sie darf nur nicht zu kalt sein und nicht zu lange als eisiger Wind auf sie einprasseln.

Orchideenpflege im Dezember

Tipp 2: Heizungsluft lockt Schädlinge an

Wahrscheinlich hast du die Heizung in deiner Wohnung oder deinem Haus schon längst angeschaltet. Zumindest hier in Hamburg war das diesen Herbst schon recht früh nötig, denn es ist wirklich eisig kalt.

Die Heizungsluft bringt leider nicht nur für dich wohlige Wärme ins Haus, sondern auch für so manches kleines Ungeziefer, das du lieber nicht an deinen Pflanzen haben möchtest. Kontrolliere also im Winter deine Orchideen besonders häufig auf Schädlinge und nimm befallene Pflanzen sofort aus dem Bestand.

Tipp 3: Jetzt beginnt die Ruhezeit

Diejenigen unter deinen Orchideen, die im Herbst und Winter Kraft tanken, um im nächsten Jahr wieder üppig zu blühen, sind spätestens jetzt in ihrer Ruhephase angekommen. Nun heißt es: kaum bis gar nicht mehr wässern und düngen.

Wie du erkennst, ob die Orchidee noch Wasser oder Dünger braucht? Ganz einfach: Je weniger sie wächst, desto weniger Bedarf hat sie. Auch die Temperatur darf in der Ruhezeit ein wenig niedriger liegen als vorher in der Wachstumsphase. Eine beliebte Orchidee mit Ruhezeit ist beispielsweise Dendrobium nobile.

Mehr zum Thema Ruhezeit von Orchideen und dazu, welche Orchideen sie brauchen und welche nicht, erfährst du in meinem Blogbeitrag Winterruhe: Welche Orchidee wann eine Pause braucht.

Folge mir gerne auch auf Facebook, Instagram, Pinterest, TikTok und YouTube und abonniere meinen Newsletter!

Kennst du schon den neuen Orchideenfans Shop? Einfach auf das Banner klicken und stöbern.

Teile diesen Beitrag

Schließe dich 1.195 anderen Abonnenten an. Ich halte deine Daten privat und teile sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies meine Datenschutzerklärung.
Datenschutz *

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Impressum | Datenschutz