Cattleya Orchideen pflegen

Sie begeistern durch ihre auffälligen, großen Blüten und sind in den tollsten Farben zu haben: Cattleya Orchideen. Rund 45 Arten umfasst diese Gattung. Und jede einzelne von ihnen mag es am liebsten warm. Was du sonst noch alles zur Pflege von Cattleya Orchideen wissen musst, das erfährst du in diesem Beitrag.

Anzeige

Wärme und Wasser für deine Cattleya

Bei Cattleya Orchideen muss man wegen der richtigen Temperatur nicht lange überlegen. Arten die es kühl mögen gibt es unter ihnen nicht. Sie mögen es allesamt warm. Im Sommer heißt das 17 bis 29° C, im Winter 12 bis 21° C. Die Luftfeuchtigkeit sollte dabei für ein Wohlfühlambiente zwischen 50 und 70 % liegen. Bei zu trockener Luft kommt es sonst vor, dass sich die Blüten nicht von alleine öffnen. Hier kann man dann aber meist mit der Hand etwas nachhelfen.

Während des Wachstums brauchen Cattleya Orchideen regelmäßig Wasser. Während der Ruhephase – die bei dieser Gattung unbedingt eingehalten werden sollte, damit sie wie gewünscht wachsen und blühen, mehr dazu weiter unten – reicht es, Cattleya Orchideen nur alle drei bis vier Wochen zu Wässern.

Die Bulben dürfen in der Ruhephase ein wenig schrumpfen. Ein zu starkes Schrumpfen solltest du aber vermeiden. Sobald sich an der Pflanze Knospen zeigen ist es ratsam, dass du der Pflanze wieder mehr Wasser gönnst. Auch mit dem Düngen, mit dem du in der Ruhephase ausgesetzt hast, solltest du nun wieder anfangen.

2 Kommentare

    • Hallo und vielen Dank für deinen Kommentar.

      Das ist eine gute Frage 🙂 Da ich selber noch nie Muschelkalk gekauft habe kann ich dir keinen heißen Tipp geben. Aber vielleicht hilft es, einmal direkt bei einem der größeren Orchideenhändler anzufragen, ob die Muschelkalk entweder selber in kleineren Mengen anbieten oder eine Bezugsquelle wissen. Ansonsten vielleicht in Geschäften mit Tier/Terrarien/Aquarienbedarf oder in Baumärkten nachfragen.

      Viel Erfolg und liebe Grüße
      Jessica

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.