Ihr fragt, ich antworte #8: Gelbe Blätter an deiner Orchidee

Ein winterliches Willkommen zu meinem neuesten Beitrag aus der Reihe „Ihr fragt, ich antworte“. Auch dieses Mal möchte ich euch eine spannende Frage beantworten, die mir gleich mehrere von euch in den letzten Wochen gestellt haben.

Anzeige

Hallo Jessica, ich mache mir Sorgen um meine Orchidee. Es ist eine Phalaenopsis. Und zwar werden mehrere Blätter gelb und vertrocknen. Eines ist sogar schon abgefallen. Was kann das sein und was kann ich tun? Danke für deine Hilfe!

Hallo und vielen Dank für deine Nachricht!

Da möchte ich gleich als erstes eine Gegenfrage stellen: Wo genau sitzen denn die Blätter, die gelb werden und vetrocknen? Denn das ist ein wichtiger Hinweis darauf, ob du dir wirklich Sorgen machen musst oder ob du dich entspannt zurück lehnen und die Orchidee weiter so stehen lassen und pflegen kannst wie zuvor.

Wenn die unteren Blätter der Orchidee gelb werden…

…und vetrocknen ist das ein gutes Zeichen, oder sagen wir zumindest kein schlechtes. Denn das ist die ganz normale Alterung. Bei einstämmig, Fachchinesisch monopodial genannt, wachsenden Orchideen wachsen neue Blätter oben aus dem Herzen. Die untersten Blätter sind also gleichzeitig die ältesten.

Nun lebt ein Blatt wie in der Natur so vorgesehen nicht ewig, sondern erreicht irgendwann ein Alter, in dem es der Orchidee Lebewohl sagt und Platz für ein Neues macht. Dabei verfärbt es sich wie die Blätter im Herbst von Grün zu Gelb und wird dabei immer trockener. Ist es irgendwann völlig ausgetrocknet bricht es an einer Sollbruchstelle einfach ab.

Anzeige

Nachhelfen solltest du dabei nicht, sondern einfach abwarten, bis die Pflanze das Blatt los lässt. Dann hat sie mit Sicherheit auch den noch so kleinen letzten Rest an brauchbaren Stoffen wie Chlorophyll, das ihm vorher die grüne Farbe verliehen hat, wieder aus dem Blatt gesogen und ist bereit, es herzugeben.

Manchmal werden auch mehrere der unteren Blätter gelb. Solange die Orchidee obenrum noch genug grüne Blätter hat ist auch das kein Problem und kein Grund zur Sorge.

Wenn die oberen oder mittleren Blätter der Orchidee gelb werden…

…klingelt eine kleine Alarmglocke. Das ist dann wahrscheinlich keine normale Alterung. Heller bzw. gelblich werdende Blätter können zunächst ein Anzeichen für zu viel Sonne sein.

Steht oder stand deine Orchidee in der prallen Sonne? Womöglich noch mittags? Dann kannst du davon ausgehen, dass sich ein Sonnenbrand ankündigt. In diesem Fall die Orchidee unbedingt an einen Platz stellen, der zwar hell ist, aber keine direkte Sonne abbekommt.

Kann das nicht die Ursache für gelbe Blätter an deiner Orchidee sein, schau dir die Pflanze einmal ganz gründlich an. Entdeckst du eventuell Schädlinge an ihr? Oder siehst du schwarze, faulende Stellen am Stamm oder den Blattachseln? Blattachseln sind die Stellen, an denen die Blätter am Stamm fest gewachsen sind.

Schau dir auch die Wurzeln deiner Orchidee an. Sie sollten fest und grün sein. Sind sie matschig und braun hast du die Orchidee zu großzügig gewässert. In diesem Fall die Orchidee unbedingt in frisches Substrat umtopfen.

Vorher alle matschigen Wurzeln entfernen und anschließend nur Wässern, wenn der Topf völlig leicht und trocken ist. Dabei niemals Wasser dauerhaft im Topf stehen lassen. Sonst ist die nächste Fäulnis nicht weit.

Wenn die Orchidee keine intakten Wurzeln mehr hat oder schon am Stamm fault kann das dazu führen, dass die Blätter nach und nach absterben und dabei gelb werden. Kein gutes Zeichen!

Merksatz: Gelbe Blätter an Orchideen

Merke dir also: Werden die unteren Blätter an deiner Orchidee gelb und hat die Orchidee noch genügend grüne, feste Blätter, ist das höchstwahrscheinlich nur die normale Alterung.

Werden die Blätter oben oder in der Mitte gelb und sehen noch dazu Stamm oder Wurzeln komisch aus oder entdeckst du Schädlinge, solltest du unbedingt Gegenmaßnahmen ergreifen!

Ich hoffe, ich konnte euch mit meinem Beitrag zum Thema gelbe Blätter an Orchideen weiter helfen und ihr wisst nun, ob mit eurer Orchidee alles ok ist. Ansonsten schreibt mir gerne einen Kommentar unter diesen Beitrag und schaut euch für viele weitere Tipps zur Orchideenpflege auf meinem Blog um.

Viel Erfolg weiterhin bei der Orchideenpflege! Eure Jessica

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.