Was tun mit (zu) langen Luftwurzeln?

Teile diesen Beitrag

Die Wurzeln deiner Orchidee wachsen nicht nur im Substrat, sondern immer weiter über den Topf hinaus? Ich erkläre dir in diesem Beitrag, was es mit solchen Luftwurzeln auf sich hat und wie du sie bändigst.

Anzeige

Was sind Luftwurzeln?

Als Luftwurzeln bezeichnen wir bei Orchideen die Wurzeln, die oberhalb des Substrats wachsen. Generell bilden vor allem Pflanzen, die als Aufsitzer auf anderen Pflanzen oder Steinen wachsen, solche Wurzeln aus. Sie halten sich damit einerseits auf dem Untergrund fest. Andererseits nehmen sie über die Wurzeln Wasser und Nährstoffe auf.

Bei Phalaenopsis-Orchideen sind die Luftwurzeln meist gräulich bis silbrig-glänzend oder auch grünlich. Manche Orchideen bilden nur wenige und kurze Luftwurzeln aus, andere dagegen richtig viele und richtig lange.

Luftwurzeln an einer Dendrobium-Orchidee

Neben der Phalaenopsis bilden vor allem Vanda und Dendrobium gerne Luftwurzeln aus. Das kommt daher, dass sie in der Natur an nackten Felsen und Baumstämmen wachsen. Hier müssen sie sich mit den Wurzeln festhalten.

Bei der Vanda liegen die Wurzeln dabei fast immer komplett frei. Ein Grund, weshalb sie auch bei uns zuhause am besten ohne Substrat und mit nackten Wurzeln gedeiht.

Anzeige
Anzeige

Pokugiardini, Orchideen-Substrat, reine Kokoschips, 10 Liter

Price: 9,95 €

1 used & new available from 9,95 €

Was ist das besondere an Luftwurzeln?

Charakteristisch für Luftwurzeln ist, dass sie wenig verzweigt sind. Das gilt übrigens nicht nur für die Luftwurzeln bei Orchideen.

Orchideen-Luftwurzeln haben allerdings die Besonderheit, dass sie besonders üppig von einem schwammartigen Gewebe umgeben sind. Dieses Gewebe wird als Velamen bezeichnet. Und es hat einen entscheidenden Vorteil: Regnet es oder steigt die Luftfeuchte, so kann es sich wie ein Schwamm mit Wasser vollsaugen.

Ausserdem lagern Luftwurzeln von Orchideen auch Chlorophyll ein. Du erkennst es an der grünlichen Farbe. Hiermit können sie zusätzlich zu den Blättern Photosynthese betreiben und so der Pflanze Energie zuführen.

Eine Phalaenopsis mit wenigen einzelnen Lufzwurzeln, die Richtung Topfrand wachsen.
Eine Phalaenopsis mit wenigen einzelnen Lufzwurzeln, die Richtung Topfrand wachsen.

Darf ich die Wurzeln abschneiden?

Wie du siehst spielen die Luftwurzeln für deine Orchideen eine wichtige Rolle in ihrem Wasser- und Energiehaushalt. Sie einfach abzuschneiden ist daher keine gute Idee. Du schwächst sie damit nicht nur, sondern riskierst auch eine Infektion mit Keimen an der Schnittstelle.

Generell solltest du alle Wurzeln an deiner Orchidee nur aus zwei Gründen abschneiden: Entweder sie sind verfault und daher matschig. Oder sie sind vertrocknet und abgestorben. In allen anderen Fällen gilt: Lass die Schere von der Wurzel. 🙂

Du magst meinen Blog und möchtest keinen Beitrag von mir mehr verpassen? Dann freue ich mich, wenn du meine Beiträge abonnierst! Trage dafür einfach rechts neben bzw. unter dem Beitrag deine E-Mailadresse ein und bestätige deine Anmeldung. Du bekommst dann immer sofort eine E-Mail, sobald ein neuer Beitrag online geht!

Folge mir gerne auch auf Instagram!

Was mache ich, wenn mich die langen Wurzeln stören?

Natürlich kann es trotzdem sein, dass dich gerade besonders lange und üppige Luftwurzeln irgendwann stören. Vielleicht nehmen sie zu viel Platz auf der Fensterbank ein. Oder sie führen dazu, dass deine Orchidee in Schieflage gerät, weil sich das Gewicht nicht mehr gleichmäßig verteilt.

In diesem Fall gibt es ein einfaches Mittel, die Luftwurzeln in den Griff zu kriegen. Pflanze sie beim nächsten Umtopfen einfach mit in das frische Substrat. Ist die Wurzelmasse sehr groß benötigst du dafür eventuell einen größeren Topf. Wähle ihn aber nicht zu groß, denn dann läufst du Gefahr, dass das Substrat nach dem Wässern nicht schnell genug abtrocknen kann. So kommt es schnell zur Fäulnis.

Ich hoffe, dir haben meine Infos gefallen und du weisst nun, was im Falle deiner  Orchidee zu tun ist. Wenn noch Fragen offen geblieben sind stelle sie mir gerne als Kommentar unter diesem Beitrag.

Anzeige

10 Orchideentöpfe Ø14,5cm aus Kunststoff transparent (Ø 14,5 cm x Höhe 12,5 cm)

Price: 9,99 €

1 used & new available from 9,99 €

Fensterbankschale weiß Orchideen Untersatz Gitterschale

Price: ---

0 used & new available from

Teile diesen Beitrag

Schließe dich 1.019 anderen Abonnenten an. Ich halte deine Daten privat und teile sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies meine Datenschutzerklärung.

Empfohlene Artikel

7 Kommentare

  1. ich habe eine sehr alte Orchidee (sicherlich an die 10 Jahre) und sie ist durch die Schieflage inzwischen fast aus dem (großen) Topf hinausgewachsen. Der ursprüngliche „Stamm“ wurzelt noch etwas im Topf mit Substrat, das meiste der Pflanze wächst freihängend ausserhalb des Topfes. Und wie gesagt, schräg zur Seite.
    Mit den Stäben, die beim Kauf oft dabei sind, habe ich den Blütenstängel etwas hochgebunden, sonst würde der auf dem Boden entlangkriechen. Meine Pflanze sieht daher etwas aus wie ein L
    Insgesamt geht es ihr aber sehr gut und sie wächst und gedeiht fröhlich vor sich hin.
    Kann ich trotzdem was machen, dass sie nicht so schräg bzw. sie wieder mehr senkrechter „über“ dem Topf wächst? Das letzte Umtopfen ist schon mindestens 5 Jahre her, das Substrat ist aber noch ok und nicht erdig.
    Evtl klappt das mit einem Fotolink https://www.dropbox.com/s/q8kcxuog44agmkt/orchi.jpg

    1. Hallo und vielen Dank für deinen Kommentar.

      Der Fotolink klappt und die Orchidee sieht super aus! Eine richtig tolle, alte, gut gewachsene Phalaenopsis hast du da. Ich würde einfach einen etwas größeren Topf nehmen und sie zusammen mit frischem Substrat dort hinein setzen. Mit etwas Geschick ist sie danach wieder halbwegs gerade. Ansonsten würde ich an der Kultur nichts ändern, sie scheint sich sehr wohl zu fühlen

      Wenn du noch weitere Fragen hast melde dich gerne.

      Viele Grüße
      Jessica

      1. Moin Jessica
        vielen Dank für dein Lob
        Dann werde ich sie wohl einfach so lassen. Ich finde den Topf schon sehr groß für eine Orchidee. Aber da sie schon wieder 2 neue Blütenstängel bekommt, scheint sie sich wirklich ganz wohl zu fühlen.
        Grüße

        1. Ja, definitiv :-). Melde dich gerne von Zeit zu Zeit und berichte, wie sie sich so macht!

          Viele Grüße
          Jessica

  2. Hilfe nicht abschneiden ❣
    Wenn es uns an unsern Körper nicht was past scheiden wir es weg
    Ich habe Freude am zuschauen wie bei meiner Orchidee die neuen Luftwurzeln sprießen.
    Danke vielmals Jessica für deinen monatlichen Beiträge
    Wünsche euch einen schöne Monat Mail
    Liebe grüße Hildegard

  3. Super erklärt. Vielen, vielen Dank für die Antwort. So werde ich die Blume wohl umtopfen und die wurzeln nicht abschneiden

    1. Vielen Dank für deinen Kommentar! Es freut mich sehr, dass dir mein Beitrag weiterhilft.

      Viele Grüße
      Jessica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Impressum | Datenschutz