Gelbe Blätter: Wann sie ein Alarmzeichen sind und wann harmlos

Teile diesen Beitrag

Gelbe Blätter an deiner Phalaenopsis-Orchidee beunruhigen dich? Damit bist du nicht alleine. Denn mir wird die Frage nach gelben Blättern hier auf dem Blog und in meinen Social Media-Kanälen regelmäßig gestellt.

Anzeige

Und als ich an einer meiner Phalaenopsis-Orchideen gerade dieses eine doch schon sehr gelbe Blatt sah dachte ich mir, ich mache mal fix ein Foto und schreibe ein paar Zeilen dazu.

Gelbe Blätter im unteren Bereich der Pflanze

Du siehst hier ein gelbes Blatt recht weit unten an der Orchidee. Die Lage des Blattes verrät, dass es alt ist. Denn sogenannte monopodial, also ohne Verzweigungen wachsende Orchideen wie die Phalaenopsis bekommen ihre neuen Blätter immer oben aus dem Herzen. Folglich sind die jüngsten Blätter oben und die ältesten unten an der Pflanze zu finden.

Je weiter unten ein Blatt also sitzt, desto älter ist es. Jedes Blatt erreicht irgendwann ein Alter, in dem es seinen Soll erfüllt hat. Die Orchidee zieht dann noch fix das Chlorophyll aus diesem Blatt in den Stamm zurück.

Dadurch wird das Blatt gelb, denn das Chlorophyll ist der grüne Blattfarbstoff, den Pflanzen dazu nutzen, Energie aus dem Sonnenlicht zu ziehen. Ein wertvolles Gut also, dass die Pflanze nicht einfach mit abwerfen möchte.

Anzeige
Gelbe Blätter im unteren Bereich des Stammes sind alt und fallen bald ab. Sie bieten keinen Grund zur Sorge.

Lass die Orchidee das Blatt abwerfen

Ein  paar Tage nachdem es sich verfärbt hat fängt das Blatt an zu welken. Es wird erst rillig und trocknet dann nach und nach komplett aus.

Du kannst die Orchidee einfach machen lassen und musst nichts tun. Entferne das Blatt auf keinen Fall mit Gewalt. Die Orchidee entscheidet, wann sie das Blatt final abwerfen möchte.

Dazu hat jedes Blatt am Stammansatz eine sogenannte Sollbruchstelle. Ist die Zeit reif bricht das Blatt an genau dieser Stelle ab und lässt sich dann auch ganz leicht von der Pflanze lösen.

Werden ein oder mehrere Blätter im unteren Bereich deiner Orchidee gelb ist das also selten ein Grund zur Sorge und meist einfach nur die normale Alterung. ☺️

Anzeige

Pokugiardini, Orchideen-Substrat, reine Kokoschips, 10 Liter

Price: 13,50 €

1 used & new available from 13,50 €

Gelbe Blätter an anderer Stelle oder in großer Anzahl

Hat deine Orchidee gelbe Blätter weiter oben am Stamm oder häuft sich die Anzahl an gelben Blättern, dann steckt wahrscheinlich etwas anderes als die natürliche Alterung dahinter.

Ein häufiger anderer Grund für gelbe Blätter ist tatsächlich Sonnebrand. Dazu habe ich bereits einen eigenen Beitrag geschrieben.

Mögliche weitere Ursachen können auch eine Erkrankung mit Viren oder Bakterien oder ein Schädlingsbefall sein.

Wenn du dir unsicher bist, woher die gelben Blätter an deiner Orchidee kommen oder befürchtest, deine Orchidee könnte erkrankt sein, stelle sie am besten bei einem Experten für Pflanzenkrankheiten vor. Gut sortierte Gartencenter können dir im Zweifel oft auch weiterhelfen.

Wie sieht es bei deinen Orchideen aus, haben sie aktuell gelbe Blätter? Schreibe es mir gerne in die Kommentare.

PS Da häufig nachgefragt wird: Der Topf, in dem die Orchidee auf dem Foto sitzt, nennt sich Orchitop*.

Du magst meinen Blog und möchtest keinen Beitrag von mir mehr verpassen? Dann freue ich mich, wenn du meine Beiträge abonnierst! Trage dafür einfach rechts neben bzw. unter dem Beitrag deine E-Mailadresse ein und bestätige deine Anmeldung. Du bekommst dann immer sofort eine E-Mail, sobald ein neuer Beitrag online geht!

Folge mir gerne auch auf Instagram!

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links/Werbe-Links. Wenn du auf solch einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Teile diesen Beitrag

Schließe dich 1.044 anderen Abonnenten an. Ich halte deine Daten privat und teile sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies meine Datenschutzerklärung.

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Impressum | Datenschutz