Buchrezension: „Orchideen pflegen – Schritt für Schritt zu exotischer Pflanzenpracht“

Zugegegeben, das Buch welches ich euch heute vorstellen möchte sprang mir zuerst wegen des für meinen Geschmack aussergewöhnlich harmonisch und schön gestalteten Covers ins Auge. Zu sehen ist der auf grünlichen Holzbrettern liegende Blütentrieb einer lila-weißlich blühenden Dendrobium Phalaenopsis. Im Hintergrund erahnt man eine Schere und weitere Utensilien und links hat sich eine Phalaenopsis-Blüte halbwegs ins Bild gemogelt.

Anzeige

Das 128 Seiten starke Buch von Autor Frank Röllke trägt den Titel Orchideen pflegen: Schritt für Schritt zu exotischer Pflanzenpracht (GU Praxisratgeber Garten)(*Affiliate-Link) und ist Mitte 2016 im GU-Verlag erschienen.

Planung, Pflanzenpraxis und Porträts

Das Buch ist in drei thematische Abschnitte gegliedert. Im ersten Abschnitt, der den Titel „Planung“ trägt, erfährt der Leser zunächst einiges Allgemeines zum Thema Orchideen. Wo kommen Orchideen her? Was sind ihre typischen Merkmale? Welche Temperatur ist für Orchideen optimal und wieviel Licht und Feuchtigkeit benötigen sie? Fragen wie diese werden auf den ersten gut 20 Seiten beantwortet.

Cover „Orchideen pflegen – Schritt für Schritt zu exotischer Pflanzenpracht“ von Frank Röllke / GU Verlag

Im zweiten Abschnitt „Pflanzenpraxis“ geht es dann ans Eingemachte. Auf gut 50 Seiten erläutert Frank Röllke nicht nur, was für einen gelungenen Start in die Orchideenkultur zu beachten ist, sondern geht auch darauf ein, wie man es der Orchidee zuhause so richtig schön gemütlich macht und ihr die optimale Pflege zukommen lässt. Ein ganzes Kapitel im zweiten Abschnitt ist dem Thema Nachwuchs für Orchideen gewidmet. Hier wird erklärt, wie man Orchideen züchtet und was man mit Kindeln und Co. anstellt. Auch das Thema Pflanzengesundheit wird in diesem Abschnitt behandelt. Hier findet der Leser hilfreiche Diagnosetafeln zu verschiedenen Krankheiten und Pflegefehlern mit aufschlussreichen Bildern.

Der Abschnitt „Porträts“ bildet den Abschluss des Buches. Hier werden auf gut 30 Sieten die bekanntesten Orchideengattungen und Gruppen kurz vorgestellt. Zu jeder Gattung und einzelnen Untergruppe gibt es hier stichwortartige Infos zu Höhe, Breite, Blütezeit, Herkunft, Blüte, Wuchs, Kultur, bekannte Arten und Hyrbiden. So bekommt man schnell einen Überblick.

Anzeige

Gutes steckt auch im Vorspann und Anhang

Neben den drei Hauptabschnitten sollte man auch die Seiten davor und danach nicht ausser Acht lassen. Gleich in der Frontklappe des Buchs erfährt man nämlich, dass es zum Buch auch eine kostenlose App gibt. Diese kann man sich auf sein Smartphone herunterladen und dann die Bilder auf diesen ersten beiden Seiten einscannen, um Videos mit weiteren nützlichen Tipps zu verschiedenen Themenbereichen wie „Orchideen pflegen“ oder „Probleme vermeiden und lösen“ zu starten.

Im Anhang ganz hinten im Buch findet man auf einer Doppelseite den „Arbeitskalender: Orchideenpflege rund ums Jahr“. Hier wird Monat für Monat kurz erklärt, worauf es ankommt. Auch die Übersicht darüber, was kühl, warm und temperiert in der Orchideenpflege eigentlich genau bedeutet finde ich gelungen. Ein Arten- und Sachregister zum Nachschlagen bestimmter Schlagworte findet sich zum Schluss natürlich auch.

Kurze und bündige Infos schön illustriert

Das Buch „Orchideen pflegen – Schritt für Schritt zu exotischer Pflanzenpracht“ zeigt reich bebildert und mit vielen Praxistipps die Basics, auf die es bei der Orchideenpflege ankommt. Für den Anfänger ist das Buch sicher ein guter Einstieg in die Orchideenkultur und gibt einen ersten Überblick über die Vielfalt der Orchideen und ihre Kultur in den eigenen vier Wänden.

Die Ergänzung des Buches durch Videos ist sicher für all jene besonders interessant, die sich nicht alles von vorne bis hinten durchlesen möchten oder das Ganze noch einmal im Bewegtbild nachvollziehen wollen. Insgesamt hat mich das Buch mit dem schönen Cover nicht enttäuscht und ich kann es als Basislektüre für Anfänger in der Orchideenkultur weiter empfehlen.

*Es handelt sich um einen Affiliate-Link, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalte ich eine Provision. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie ich ein Produkt oder einen Anbieter bewerte. Ich empfehle nur Produkte bzw. Anbieter, hinter denen ich auch wirklich stehe.

2 Kommentare

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*