Kurz erklärt: Naturform, Primärhybride, Multihybride 👩‍🏫

Teile diesen Beitrag

Wenn wir tiefer in das Orchideenhobby einsteigen, begegnen uns immer wieder bestimmte Begriffe. Einige sind uns vielleicht schon geläufig, mit anderen können wir aber nicht so richtig etwas anfangen.

Sicher bist du beim Lesen zum Thema Orchideen (zum Beispiel im Interview mit Thilo Hennis) auch schon einmal über die Worte Naturform, Primärhybride, Multihybride gestolpert. Ich möchte dir deshalb heute erklären, was hinter diesen Begriffen steckt.

Anzeige

Naturform:

Als Naturform bezeichnen Botaniker:innen eine Pflanze, die genau so wie sie ist, auch in der Natur vorkommt. Sie wurde also nicht durch Zucht verändert. Kaufst du die Naturform einer Orchidee, hast du also eine Pflanze bei dir, deren Vorfahren genau so auch in der Natur zu finden sind.

Naturformen sind in der Regel in ihrer Kultur etwas anspruchsvoller, da sie sich an die natürlichen Bedingungen an ihrem Standort angepasst haben und nicht künstlich auf bestimmte Kulturmerkmale hin gezüchtet und verändert wurden.

Jedoch sind die Naturformen, die du im Handel kaufen kannst, durchaus künstlich vermehrt worden. Sie aus der Natur zu entnehmen ist aus Artenschutzgründen nämlich nicht erlaubt. Die Nachzuchten von Naturformen durch Orchideenzüchter helfen dabei, die Biodiversität, insbesondere die Artenvielfalt, aufrecht zu erhalten.

Beispiel: Phalaenopsis fasciata red

Naturform: Phalaenospsis fasciata red

Primärhybride:

Unter einer Primärhybride verstehen Botaniker:innen eine Pflanze, die aus der Kreuzung von zwei Naturformen hervorgeht. Sie sind meist ein wenig robuster als die ihnen zugrunde liegenden Elternteile, können aber in ihrer Kultur durchaus noch anspruchsvoll sein. Ihr Name wird meist mit dem Zusatz angegeben, aus welchen beiden Elternteilen sie hervorgegangen ist.

Beispiel: Phalaenopsis tetraspis x amboinensis white

Primärhybride: Phalaenopsis tetraspis x amboinensis white

Multihybride:

Eine Multihybride ist jede aus einer Kreuzung hervorgegangene Pflanze, bei der nicht beide Elternteile Naturformen waren. Kreuzt du also beispielsweise eine Primärhybride mit einer anderen Naturform, ist das Ergebnis eine Multihybride.

Die Orchideen, die du heute im breit gefächerten Handel findest, sind überwiegend gezielt auf bestimmte Farben und Merkmale hin gezüchtete Multihybriden. Sei sind meist pflegeleichter und robuster als Naturformen und Primärhybriden.

Anzeige

Beispiel: Cattleya-Multihybride

Multihybride: Cattleya-Multihybride

Hättest du es gewusst? Und stehen bei dir auch Naturformen auf der Fensterbank? Schreib es mir gerne in die Kommentare.

___________________

Folge mir gerne auch auf Facebook, Instagram, Pinterest, TikTok und YouTube und abonniere meinen Newsletter!

Kennst du schon den neuen Orchideenfans Shop? Einfach auf das Banner klicken und stöbern.

* Es handelt sich um einen Affiliate-Link, das heißt, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalte ich eine Provision. Für dich ändert sich beim Kauf dadurch nichts.

Anzeige

Pokugiardini, Orchideen-Substrat, reine Kokoschips, 10 Liter

Price: 13,50 € (1,35 € / Liter)

1 used & new available from 13,50 € (1,35 € / Liter)

Teile diesen Beitrag

Schließe dich 1.195 anderen Abonnenten an. Ich halte deine Daten privat und teile sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies meine Datenschutzerklärung.
Datenschutz *

Empfohlene Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Impressum | Datenschutz