Frage der Woche 19/2015: Schädlingsbefall an Orchideen – kennt ihr das Problem?

Teile diesen Beitrag

[poll id=“21″]

Anzeige

Vielen Dank für’s Abstimmen und Kommentieren!

Teile diesen Beitrag

Schließe dich 1.185 anderen Abonnenten an. Ich halte deine Daten privat und teile sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies meine Datenschutzerklärung.
Datenschutz *

Empfohlene Artikel

9 Kommentare

  1. Schnecken werden immer wieder mit Neuanschaffungen eingeschleppt. Gegenmittel: Nematoden und umtopfen in eigenes Substrat. Schmier- und Wolläuse werden mit australischen Marienkäfer bekämpft.

    1. Danke für die Tipps Hans!

  2. Hallo liebe Orchideenfans,
    habe heute gute Nachrichten. Hatte geschrieben das meine ganzen Orchis
    befallen waren mit Wollläuse.
    Glücklicher Weise gibt es heute positive Nachrichten, denn ich konnte diese Biester vertreiben und zwar mit folgendem Mittel.

    Als erstes habe ich die ganzen Orchis in ein Bad mit
    Kerneifenlösung getaucht und stehen und abtropfen lassen. Dann habe ich folgende Lösung gemacht, 10 ml. Spiritus, 10 ml. Spülmittel und 1 Ltr. Wasser. Damit habe ich diese dann täglich besprüht, auch immer die Blätter mit und vorallem die Unterseite nicht vergessen. Desweiteren habe ich alle Blumentöpfe mit dieser Lösung abgewaschen und auch die Töpfe von den Orchis, Achtung auch den unteren Rand nicht vergessen, da halten diese Biester sich auch auf!
    Seitdem habe ich Ruhe und meine Orchis erfreuen sich ihres Wachstums.
    Vielleicht kannn ich ja damit jemand seine Orchis zum Leben erwecken!!!

    Liebe Grüße und viel Glück

    Pusteblume

    1. Das freut mich sehr für dich Pusteblume! Solche positiven Nachrichten hört man immer gerne. Danke dir für die tolle Beschreibung, wie du sie los geworden bist. Das hilft sicher dem einen oder anderen weiter. Liebe Grüße Jessica

  3. Bin tot unglücklich, meine ganzen (ca. 20 Stk.) Orchideen haben diese weißen Wollläuse. Habe die Phälanopsis. Selbst erst gekaufte sind befallen. Habt Ihr da einen speziellen Rat was ich da tun kann.?
    Hab gegoogelt und da ist mir folgendes in die Hände gefallen…. 10ml Spiritus, 10ml Spüli auf 1 Liter Wasser und besprühen. Ja das hab ich gemacht und hab sie außerdem noch in Wasserbad mit Kernseifen gegeben. Nun werde ich sie heraus holen und abtropfen lassen. Mal sehen was weiter passiert.
    Diese Biester fressen in der Blüte diesen Blütenkelch an und dann geht es los das die Blütenblätter den Kopf hängen lassen, dann ist alles schöne an der Blüte vorbei.

  4. Schildläusen…saßen an drei Findlingen (aufgrund der Tatsache, dass die im November im Gebüsch lagen hatten die auch Schneckenfraß etc etc )

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Impressum | Datenschutz