Was biologische Vielfalt für uns und unsere Orchideen bedeutet

Breitblättriges Knabenkraut - Copyright: Loki Schmidt Stiftung

Teile diesen Beitrag

Am 22. Mai feiern wir jedes Jahr den Tag der biologischen Vielfalt. Doch was ist biologische Vielfalt oder auch Biodiversität eigentlich? Und was haben Orchideen damit zu tun? In diesem Beitrag möchte ich mich dem Thema Biodiversität widmen und anhand mehrerer Fragen klären, was biologische Vielfalt ist und was sie für uns und unsere Orchideen bedeutet.

Anzeige

Was ist biologische Vielfalt?

Unter dem Begriff biologische Vielfalt oder Biodiversität werden folgende Aspektea aus der Natur zusammengefasst:

  • die Artenvielfalt,
  • die genetische Vielfalt innerhalb der Arten und
  • die Vielfalt der Lebensräume und Lebensgemeinschaften.

Biolgische Vielfalt oder auch Biodiversität ist also nicht nur die reine Artenvielfalt, sondern auch die Vielfalt der Gene und ihrer Ausprägungen innerhalb der Arten sowie die Vielfalt an Lebensräumen, in denen diese Arten leben und der Lebensgemeinschaften, die sie untereinander und zusammen mit anderen Arten bilden.

Zu den Lebewesen zählen nicht nur Pflanzen und Tiere, sondern auch Pilze und Mikroorganismen.

Warum ist biologische Vielfalt so wichtig?

Die biologische Vielfalt in all ihren Facetten ist für uns Menschen nicht weniger als eine Lebensgrundlage und Quelle unserer Lebensqualität.

Anzeige

Pflanzen, Tiere, Pilze und Mikroorganismen sichern für unser Überleben so elementare Dinge wie etwa sauberes Wasser, frische Luft, ein passendes Klima und fruchtbare Böden für gesunde Nahrungsmittel.

Ohne Biodiversität wird das Leben, so wir es kennen, auf der Erde nicht mehr möglich sein.

Was bedroht die biologische Vielfalt?

Ganz klar: wir! Mit unseren Aktivitäten beeinflussen wir Menschen die biologische Vielfalt schon seit mehreren tausend Jahren. Ob Abholzung, Ackerbau oder das Einbringen von Pflanzenschutzmitteln und Dünger in unsere Ökosysteme. All das hat einen direkten oder indirekten Einfluss auf die dortigen Lebensgemeinschaften und ihre Arten.

In den letzten Jahrzehnten haben sich unsere Eingriffe in die Natur derart intensiviert, dass sich zunehmend negative Folgen zeigen. Die gute Nachricht: Wir sind es auch, die etwas gegen den Verlust der Biodiversität tun können.

Welche Aktivitäten bedrohen die Biodiversität konkret?

Hauptsächlich für den Rückgang der biologischen Vielfalt verantwortlich sind:

  • Infrastrukturmaßnahmen
  • Abholzung
  • Überfischung
  • intensive Landwirtschaft

Auch der Klimawandel und sich für viele Arten und Lebensgemeinschaften zu schnell ändernde Unweltbedingungen tragen zum Verlust der biologischen Vielfalt bei.

Betrifft der Verlust an biologischer Vielfalt auch die Orchideen?

Leider ja. Die Lebensräume, in denen wilde Orchideenarten vorkommen, sind weltweit sogar stark gefährdet. Und mit ihnen jede Art, die dort wächst.

Vor allem die Abholzung des Regenwaldes und die Umwandlung von wilder Natur in Nutzflächen wie Palmölplantagen oder Tierweiden setzen den wilden Orchideen zu.

Auch der Raubbau, also das illegale pflücken von wilden Orchideen setzt den Beständen zu. Manche Orchideen erzielen auf dem Schwarzmarkt leider immer noch beträchtliche Summen. Das macht die illegale Entnahme attraktiv.

Sind die bei uns heimischen Orchideen gefährdet?

Auch bei uns in Deutschland sind die letzten Vorkommen wilder Orchideen bedroht. Denn auch hier bei uns gehen immer mehr Lebensräume verloren, die Orchideen und andere seltenene Arten beherbergen.

Nahezu alle der etwa 90 bei uns heimischen Orchideenarten stehen dadurch als vom Aussterben bedrohte Arten auf der Roten Liste der bedrohten Pflanzenarten.

Wenn du eine wilde Orchidee siehst, solltest du sie bitte niemals pflücken und am besten auch online oder sonstwie nicht exakt angeben, wo du sie gesehen oder fotografiert hast. Leider gibt es auch bei uns Menschen, die egoistisch handeln und solche Pflanzen für die Blumenvase pflücken oder zum Einpflanzen im eigenen Garten ausbuddeln.

Wie können wir Orchideen schützen?

Wir können die Orchideen nur schützen, indem wir ihre Lebensräume erhalten und soweit möglich auch vergrößern. Ein Schutz selten gewordener Landschaften und Ökosysteme hilft Orchideen und anderen bedrohten Pflanzen, die oft nur dort wachsen können.

Die meisten heimischen Orchideen brauchen entweder magere Wiesenstandorte, nährstoffarme lichte Wälder oder Feuchtgebiete. Zudem verbinden sie sich mit speziellen Bodenpilzen und können nur mit diesen überleben.

Nur wenn wir diese Standorte und Bedingungen bewahren, haben unsere heimischen Orchideen eine reele Chance.

Lasst uns gemeinsam etwas tun!

Ich möchte nicht tatenlos zusehen, wie die heimischen Orchideen aussterben. Deshalb hat Orchideenfans. de die Patenschaft für eine Orchideenwiese am Plätlinsee übernommen. Dort an der Mecklenburgische Seenplatte wachsen drei heimische Orchideenarten: Das Breitblättrige Knabenkraut, das Fleischfarbene Knabenkraut und die Sumpf-Stendelwurz.

Die Fläche gehört der Loki Schmidt Stiftung und wird von dieser so bewirtschaftet, dass den Orchideen bestmögliche Bedingungen erhalten bleiben. Die Loki Schmidt Stiftung setzt sich bundesweit für den Erhalt seltener und bedrohter Tier- und Pflanzenarten ein.

Jetzt für die Orchideenwiese am Plätlinsee in Mecklenburg-Vorpommern spenden

Zusammen können wir dazu beitragen, dass die Pflegemaßnahmen auf der Orchideenwiese am Plätlinsee weiterhin durchgeführt werden können und so die drei heimischen Orchideenarten sowie ihr Lebensraum dort erhalten bleiben.

Dies ist ein direkter Beitrag zum Erhalt der biologischen Vielfalt. Jede noch so kleine Spende zählt. Das Spendenkonto und alle weiteren Informationen zur Patenschaft und Kooperation findest du auf der Website der Loki Schmidt Stiftung.


Du magst meinen Blog und möchtest keinen Beitrag von mir mehr verpassen?

Dann freue ich mich, wenn du meine Beiträge abonnierst! Trage dafür einfach rechts neben bezeihungsweise unter dem Beitrag deine E-Mail-Adresse ein und bestätige deine Anmeldung. Du bekommst dann immer sofort eine E-Mail, sobald ein neuer Beitrag online geht!

Folge mir gerne auch auf Facebook, Instagram, Pinterest und YouTube und abonniere meinen Newsletter!

Unterstütze mich für noch mehr hochwertigen Orchideencontent

Du magst meine Seite und möchtest mich und das Projekt Orchideenfans unterstützen?

Dann darfst du das sehr gerne ab 3 € pro Monat via Steady* tun! Und du hast natürlich auch etwas davon. Schau dir die Vorteile als Mitglied direkt auf der Steady-Seite an.

* Steady hilft mir als freiberufliche Texterin dabei, einen kleinen Obulus für meine Arbeit zu erhalten – und trotzdem unabhängig zu bleiben. Der Schlüssel dafür sind Mitgliedschaften.

Copyright Fotos: Loki Schmidt Stiftung

Teile diesen Beitrag

Schließe dich 1.168 anderen Abonnenten an. Ich halte deine Daten privat und teile sie nur mit Dritten, die diesen Dienst ermöglichen. Lies meine Datenschutzerklärung.
Datenschutz *

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Impressum | Datenschutz